Mittwoch, April 24, 2024
StartBildungBlaupause Bedeutung

Blaupause Bedeutung

Eine Blaupause wird auch heute noch für die unterschiedlichsten Arbeitsbereiche eingesetzt. Vor dem Zeitalter des Computers und Druckers boten Blaupausen die Möglichkeit, innerhalb von Sekunden ein Dokument zu vervielfältigen. Zum Durchpausen von Schriften oder Linien wurde ein spezielles Durchschreibpapier verwendet. Dieses Papier hat tatsächlich eine blaue Farbe, sodass sich die Bezeichnung aus den Wörtern „blau“ und „pausen“ zusammensetzt. Aus diesem Grund erhielt das Verfahren die Bezeichnung Blaupause.

Definition von Blaupausen

Eine Blaupause kann auch als Entwurf, Schablone, Vorlage oder Muster bezeichnet werden. Es handelt sich um eine Lichtpause, die aus weißen Strichen auf einem blauen Grund besteht. Der Begriff stammt vom Verb „pausen“. Hierbei ist das Nachzeichnen von Zeichnungen oder Bildern gemeint. Bei diesem Verfahren wird in Papier über das andere gelegt. Das unten liegende Bild wird auf dem oberen Papier nachgezeichnet oder abgepaust. Vor allem im 19. und 20. Jahrhundert wurde die Technik stetig weiterentwickelt, sodass nicht nur Texte, sondern auch Fotos problemlos reproduziert werden konnten.

Wo wurde der Blueprint eingesetzt?

Früher wurde diese Methode häufiger genutzt, um innerhalb kürzester Zeit eine Zeichnung oder einen Test zu verdoppeln. Aus diesem Grund wurde für die Schreibmaschine ein spezielles Durchschlagpapier entwickelt. Auch hier mussten zwei Blätter in die Maschine eingespannt werden sowie ein Durchschlagpapier. Während der Text auf dem obersten Blatt schwarz geschrieben wurde, schimmerte die Schrift auf dem unteren Blatt bläulich. Dieses blaue Dokument wurde in vielen Unternehmen als Kopie für die Ablage genutzt. Hierbei handelte es sich in der Regel um Lieferscheine, Rechnungen oder Verträge. Man hatte sich damals für eine blaue Farbe entschieden, da sie einer Handschrift mit dem Kugelschreiber am ähnlichsten ist. In der heutigen Zeit wird in vielen Architekturbüros immer noch mit Transparentpapier gearbeitet, um beispielsweise technische Zeichnungen oder Entwürfen nachzuzeichnen oder zu verändern.

Beispiele für die Bezeichnung Blaupausen

Folgende Sätze sind Beispiele zum Thema Blaupausen:

– Nicht nur in Karlsruhe wird die Blaupause Bedeutung auch im Marketingbereich verwendet.
– Es gibt eben keine Blaupause für die Entwicklung von demokratischen Systemen. (Die Zeit)
– Beim Blaupausen Marketing handelt es sich um eine grafische und strukturierte Darstellung spezieller Prozesse.
– Für das Leben gibt es keine Blaupause.


In diesen Beispielen wird das Verfahren des Abkupferns oder der Vorlage auf andere Bereiche des Lebens übertragen. In diesen Sätzen handelt es sich eher um eine Schablone im bildlichen Sinne. Bei der übertragenen Bedeutung wurde eine Überleitung zu allgemeinem Phänomen geschaffen.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
RELATED ARTICLES

Neueste Beiträge

Recent Comments