Mittwoch, April 24, 2024
StartGesundheitWas ziehe ich zur Darmspiegelung an? Vorbereitung

Was ziehe ich zur Darmspiegelung an? Vorbereitung

Es ist vielen Menschen sehr unangenehm, wenn sie einen Termin zur Darmspiegelung haben. Durch die Untersuchung kann der behandelnde Arzt die Darmschleimhaut genauer untersuchen. Sollte er eine verdächtige Stelle aufspüren, wird er eine Gewebeprobe entnehmen, die im Labor untersucht wird. Dadurch kann Darmkrebs bereits im Frühstadium erkannt werden und die Heilungschancen können gesteigert werden. Wer das erste Mal eine Darmspiegelung vornehmen lassen möchte, hat mit Sicherheit einige Fragen. Eine der am häufigsten gestellten Fragen ist, was man für diese Untersuchung am besten anziehen sollte.

Welche Kleidung ist für eine Darmspiegelung am besten geeignet?

Für eine Darmspiegelung ist es nicht notwendig, dass Sie sich komplett nackt ausziehen. Sie müssen sich daher keine Sorgen über Ihre Intimsphäre machen. Damit Ihnen während der Untersuchung nicht kalt wird, können Sie sich mit einer leichten Decke zudecken. Für eine Darmspiegelung gibt es keine bestimmte Kleiderordnung. Damit Sie sich wohlfühlen, sollten Sie eine lockere und bequeme Kleidung wählen. Zusätzlich sollten Sie eine Kleidung in einer dunklen Farbe wählen. Sie sollte unempfindlich gegenüber Flecken sein. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Polypen während der Darmuntersuchung entfernt werden sollen. Nach dem Eingriff kann es zu Nachblutungen aus dem Bereich des Afters kommen. Wählen Sie daher ein Kleidungsstück, welches Sie problemlos austauschen können oder Sie es entbehren können. Alternativ können Sie natürlich auch eine weiche Vorlage mitbringen, die Sie sich nach dem Eingriff in die Unterwäsche legen. Das Blut wird dadurch direkt aufgefangen, sodass Ihre Kleidung sauber bleibt.

Könnte Sie auch interessieren: Vor einer Darmspiegelung duschen ja oder nein?

Welche Darmspiegelung Vorbereitung sollten Sie treffen?

Damit Sie am Tag der Darmspiegelung entspannter sind, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen. Es handelt sich hierbei um eine Routineuntersuchung. Trotzdem zählt es zu den medizinischen Eingriffen. Sie sollten sich am Tag Ihrer Untersuchung nichts Weiteres vornehmen, um einen Zeitdruck zu vermeiden. Wenn Sie berufstätig sind, sollten Sie sich an diesem Tag freinehmen. Es kann sein, dass Sie für den Eingriff ein leichtes Beruhigungsmittel gespritzt bekommen. Wie viele Medikamente dauert es eine Zeitlang, bis das Beruhigungsmittel von Ihrem Körper komplett abgebaut wird. Aus diesem Grund sollten Sie sich danach unbedingt etwas Ruhe gönnen und nicht zur Arbeit gehen. Es ist ratsam, sich auch nicht hinter das Steuer Ihres Fahrzeugs setzen. Ihre Konzentration und Reaktionsfähigkeit könnten durch das Beruhigungsmittel stark beeinträchtigt werden.

Darmspiegelung Vorbereitung

Lassen Sie sich begleiten und abholen

Wenn Sie sehr nervös oder ängstlich sind, sollten Sie sich vor dem Termin Gedanken darüber machen, wer Sie zu dem wichtigen Termin begleiten kann. Reden Sie auch mit Ihrem Arzt offen über Ihre Ängste und Sorgen. Eine Darmspiegelung ist wichtig für Ihre Gesundheit. Damit Sie innerlich nicht verkrampfen, sollten Sie entspannt zum Termin erscheinen. Sind Sie sehr aufgeregt, sollten Sie ein Familienmitglied, Freund oder Nachbarn bitten, Sie zur Praxis zu fahren. Einen Shuttleservice benötigen Sie auch nach dem Eingriff. In vielen Städten steht Ihnen ein umfangreiches öffentliches Verkehrsnetz zur Verfügung. Sie wohnen sehr ländlich? Dann ist es häufig nicht möglich, zeitnah einen Bus oder eine Straßenbahn zu nutzen.

Sollten Sie niemanden kennen, der Sie am Tag Ihrer Untersuchung fahren kann, haben Sie die Möglichkeit, bei Ihrem Arzt einen Antrag auf die Übernahme der Fahrtkosten zu stellen. Dadurch können Sie kostenlos ein Taxi für die Abholung nutzen und müssen sich nicht unnötig zur nächsten Bushaltestelle quälen. Die Kosten werden durch die Krankenkasse nur dann übernommen, wenn für die Fahrt eine medizinische Notwendigkeit vorliegt. Aus diesem Grund muss sie von ihrem behandelten Arzt bescheinigt werden. Es ist aber auch möglich, dass sie die Kosten für die Taxifahrt in Ihrer Steuererklärung unter der Rubrik „außergewöhnliche Belastungen“ beim Finanzamt geltend machen.

Was kann Ihnen vor der Darmspiegelung helfen?

Wenn Sie vor der ersten Darmspiegelung Angst haben, sind Sie mit diesem Problem nicht alleine. Vielen Patienten ergeht es ähnlich. In der Regel haben Menschen Angst davor, dass ein Eingriff schmerzhaft ist. Hierzu müssen Sie wissen, dass Sie bei der Untersuchung mit keinen nennenswerten Beschwerden rechnen müssen. Sie wird langfristig auch keine negative Auswirkung auf Ihre Gesundheit haben. Es kann sein, dass Sie die Untersuchung als etwas unangenehm empfunden wird, beispielsweise wenn das Koloskop vom Arzt in den Enddarm eingeführt wurde. Denken Sie an Ihren letzten Zahnarztbesuch. Auch wenn es manchmal unangenehm ist oder teilweise auch leichte Schmerzen verursacht, geht der Termin doch relativ schnell vorbei und Sie sind am Ende froh, dass Sie es haben machen lassen.

Ängste sind unbegründet

In vielen Foren berichten Patienten, die bereits eine Darmspiegelung hinter sich haben, dass die Beschwerden im Nachhinein als unerheblich waren. Wie bei einem Zahnarzt oder einem anderen Eingriff sind die negativen Gefühle häufig unbegründet und für Sie wesentlich belastender als der eigentliche Eingriff. Ihr Arzt wird für Ihre Ängste und Sorgen immer ein offenes Ohr haben. Suchen Sie daher im Vorfeld ein Gespräch, um im Vorfeld alle Fragen zu klären. Ihr Arzt wird sich Zeit nehmen, um Ihnen den Ablauf der Untersuchung genau zu erklären. Somit haben Sie im Vorfeld eine genaue Vorstellung darüber, was bei einer Darmspiegelung auf Sie zukommt. Durch die Gewissheit und die Erfahrung Ihres Arztes können Sie große Ängste abbauen und sich entspannt auf den Weg zur Darmspiegelung machen.

RELATED ARTICLES

Neueste Beiträge

Recent Comments