Mittwoch, April 24, 2024
StartBildungDie 5 Säulen des Islam

Die 5 Säulen des Islam

Die fünf Säulen des Islam: Für gläubige Muslime sind die 5 Säulen des Islam ein wichtiges Regelwerk, das dazu beitragen soll, ein religiöses Leben zu führen. Für die Gläubigen sind diese Säulen von großer Bedeutung und stellen im Alltag eine Selbstverständlichkeit dar. Alle fünf Säulen sind gleichberechtigt, sodass keine mehr Gewicht hat, als die anderem, dennoch sind diese Islam Grundlagen wichtig für die Muslime, denn sie zeigen auf, was in einem spirituellen Miteinander von Bedeutung ist.

Die fünf Säulen des Islam sind

Das Glaubensbekenntnis Islam

Um seine Zugehörigkeit zu Allah und dem islamistischen Glauben bekunden zu können, gehört das Glaubensbekenntnis zum Gebet zwingend dazu. Mit den Worten „Aschhadu an la ilaha illa-lah wa aschhadu anna muhammadan rasulu-lah“, was mit „Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Gesandter“ übersetzt werden kann, bekundet der Gläubige seinen Glauben, indem er das Glaubensbekenntnis laut spricht. Im Gebet wird das Bekenntnis laut und öffentlich ausgesprochen.

Gebet

Der gläubige Moslem betet fünfmal am Tag. Vor dem Morgengrauen in der Dämmerung wird erstmals gebetet, das nächste Gebet wird nach dem Höchststand der Sonne gesprochen, zwischen Mittag und Abend folgt das Dritte, nach dem zwischen dem Sonnenuntergang und der Dämmerung wird zum vierten Mal gebetet und das letzte Gebet des Tages erfolgt in der Dunkelheit. Steht die Sonne am Höchsten, sowie während und des Sonnenauf- und Untergangs darf nicht gebetet werden.
Der Gläubige betet gen Mekka, jedes Gebet, dass zu den 5 Säulen des Islam gehört, dauert nur wenige Minuten. Die Gläubigen bekräftigen ihr Gebet mit Gesten wie niederwerfen, vorbeugen oder auch durch die rituelle Reinigung.

Fasten

Im Monat Ramadan beten gläubige Moslems. Der Ramadam steht für die Herabsendung des Koran an die Menschheit. 30 Tage lang sollen Moslems fasten. Nach dem Sonnenaufgang, bis zum Sonnenuntergang, darf nichts gegessen oder getrunken werden. Ebenfalls ist rauchen verboten. Kranke Personen oder kleine Kinder sind von den strengen Regeln befreit. Wer kann, der sollte jedoch fasten. Nach den 30 entbehrungsreichen Tagen wird das Zuckerfest gefeiert, bei dem es reichlich Speisen für alle gibt.

Könnte Sie auch interessieren: Bajram serif mubarek olsun – Bedeutung erklärt

Almosen

Das unter Zakat bekannte Spenden gehört ebenfalls zu den fünf Säulen des Islam. Wer finanziell gut gestellt ist, soll seine Mitmenschen bedenken. Rund 2,5 Prozent des ruhenden Netto Kapitalvermögens sollen anderen Gläubigen in Form von finanzieller Zuwendung, aber auch in Form von Sachspenden zugeführt werden. So soll der Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Gläubigen gefördert und gestärkt werden. Nebenbei sollen die Spenden als eine Art Reinigung angesehen werden. Die Spenden dienen in erster Linie der Unterstützung Bedürftiger.

Mekka Pilgerfahrt

Moslems sollen, sofern es ihnen möglich ist, einmal in ihrem Leben die Pilgerfahrt nach Mekka unternehmen. Im zwölften Monat des muslimischen Kalenders treffen sich jährlich um die drei Millionen Gläubige an diesem Ort, an dem das wichtigste Heiligtum des Islam, die Kaaba, die von den Gläubigen siebenmal umrundet wird. Auf der Pilgerreise tragen alle Moslems einfache Kleidung, denn an diesem heiligen Ort sollen alle Menschen gleich sein. Diese religiöse Reise, die eine der 5 Säulen des Islam darstellt, nennt man Hadsch. Die Gläubigen, die diese Reise erlebt haben, werden Hadschi genannt.

RELATED ARTICLES

Neueste Beiträge

Recent Comments